Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Sie willigen in den Einsatz solcher Technologien ein, indem Sie irgendeinen Link oder Button außerhalb dieses Hinweises betätigen oder indem Sie die Nutzung anderweitig fortsetzen.

HINWEIS

Wir möchten Ihnen eine optimale Nutzung unserer Seite ermöglichen und werden diese nicht im veralteten Internet Explorer anbieten.

Bitte besuchen Sie uns im Chrome oder Firefox.

www.meinland.de

Edeka_meinLand_Logo

Die Frischeexperten:
Unsere Erzeuger

wir stellen vor:

Hans, Marco und Patrick Deckers aus Geldern

Geldern

„Der regionale Anbau steht für uns an erster Stelle“, so Marco Deckers. „In unserem Pilzhandel setzen wir auf kurze Lieferwege und schonen damit nicht nur die Qualität, sondern auch unsere Umwelt.“ 1973 gegründet, führt er die Rheinische Pilz-Zentrale mittlerweile in zweiter Generation. Bald genauso lange, schon seit den 80er Jahren, besteht die Geschäftsbeziehung zu EDEKA Rhein-Ruhr.
Auf 1.750 Quadratmetern wachsen weiße und braune Champignons, Kräuterseitlinge, Austern- und Shiitakepilze.
Beim „Vertical-Farming“ werden Champignons in fünf bis sechs Etagen übereinandergestapelt. So sparen sie in der Produktion natürliche Ressourcen ein. Der Champignonkompost setzt sich aus natürlichen Komponenten wie Stroh, Gips und Mist zusammen. Die letzte Lage, die Deckerde, besteht überwiegend aus Schwarztorf und ist essenziell für den Anbau.
Auf Pflanzenschutzmittel verzichten sie in der Zucht komplett, denn sie regulieren das Wachstum ausschließlich durch Temperaturregelung und die Bewässerung. „Es ist immer spannend und herausfordernd, so sensible Erzeugnis sein gleichbleibend hochwertiger Qualität zu züchten“, so Marco Deckers.
Die Deckersgruppe arbeitet auch mit anderen regionalen familiengeführten Betrieben zusammen. So bleibt der Champost (abgeernteter Kompost) im natürlichen Kreislauf und dient als organischer Dünger auf landwirtschaftlichen Flächen in der Umgebung. „NRW isst gut“ und das „Regionalfenster“ sind nur ein paar der Zertifizierungen, die die Produkte der Rheinischen Pilz-Zentrale kennzeichnen.
Zu den Highlights der letzten Jahre zählt für Marco Deckers der „Tag der offenen Höfe“ im Juli 2019. EDEKA-Kaufleute und Kunden besuchten Höfe in ganz NRW und besichtigten dabei die Produktionsstätten und tauschten sich mit den Produzenten vor Ort aus.

Mehr zum erzeuger