Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Sie willigen in den Einsatz solcher Technologien ein, indem Sie irgendeinen Link oder Button außerhalb dieses Hinweises betätigen oder indem Sie die Nutzung anderweitig fortsetzen.

HINWEIS

Wir möchten Ihnen eine optimale Nutzung unserer Seite ermöglichen und werden diese nicht im veralteten Internet Explorer anbieten.

Bitte besuchen Sie uns im Chrome oder Firefox.

www.meinland.de

Brokkoli - lecker und gesund

Saison

August
September

Brokkoli hat einen sehr milden Geschmack und ist zugleich sehr aromatisch. Deswegen ist er nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern sehr beliebt. Er kann auf viele verschiedene Arten zubereitet werden. Klassisch wird er gekocht, oder – besonders vitaminschonend – in heißem Dampf gegart. Aber auch als Grillgemüse aus dem Backofen macht Brokkoli eine gute Figur. Und wenn Sie Lust auf eine extra Dosis Vitamine haben, probieren Sie ihn mal roh als Zutat im Smoothie. Mit meinLand genießen Sie aromatischen und gesunden Brokkoli aus regionalem Anbau. Unser regionaler Brokkoli hat außerdem eine besonders gute Ökobilanz, denn unsere Erzeuger ernten ihn zum optimalen Zeitpunkt.


Wissenswertes

Brokkoli stammt ursprünglich aus Kleinasien (dem Gebiet der heutigen Türkei). Von dort aus machte er über das Mittelmeer den Sprung nach Italien. Dort fand er schnell viele Fans und spielt bis heute eine große Rolle in der italienischen Landwirtschaft und Küche. Deshalb ist sein Name auch italienisch und bedeutet so viel wie „blühende Kohlspitze“. Tatsächlich sind die kleinen grünen Kügelchen der Röschen die Blütenköpfe der Pflanze. Falls ein Bauer mal den richtigen Erntezeitpunkt verpasst, dann blüht der Brokkoli im wahrsten Sinne des Wortes auf und verwandelt sich in einen Strauß leuchtend gelber Blüten. 

Seinen guten Ruf in Sachen Gesundheit hat der Brokkoli zurecht. Neben Vitamin C und B-Vitaminen sowie zahlreiche Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen und Zink, ist er auch reich an Folsäure. Da Folsäure für die Kindesentwicklung sehr wichtig ist, ist Brokkoli ein ideales Gemüse für Schwangere. Außerdem hat Brokkoli viele gesunde sekundäre Pflanzenstoffe, diese sollen entzündungshemmend und antibakteriell wirken und das Herz-Kreislauf-System schützen. Es gibt sogar Studien, die darauf hinweisen, dass seine Inhaltsstoffe vor bestimmten Krebsarten und Arthrose schützen können. Brokkoli schmeckt also nicht nur lecker, sondern ist auch gesund. 

Ein Tipp für die Zubereitung: beim Dämpfen bleiben mehr Vitamine und Mineralstoffe im Brokkoli anstatt beim Kochen ins Kochwasser überzugehen.


Der 400 Gramm Brokkoli von meinLand - regional und ökologisch

Im Gegensatz zum handelsüblichen Brokkoli wiegt der regionale Brokkoli von meinLand statt 500 Gramm nur 400 Gramm. Dafür gibt es einen guten Grund. Die Pflanze benötigt für den Aufbau der letzten 100 Gramm Gewicht genauso viele Ressourcen wie für die ersten 400 Gramm. Der 400 Gramm Brokkoli von meinLand braucht deshalb deutlich weniger Dünger und Wasser bis zur Ernte. Er hält sich sogar länger. Sein Erntegewicht und der regionale Anbau mit kurzen Transportwegen sorgen dafür, dass der Brokkoli von meinLand einen schlanken ökologischen Fußabdruck hat. Außerdem schmeckt er besonders gut, weil er jünger, zarter und feiner ist. Mit dem 400 Gramm Brokkoli von meinLand unterstützen Sie direkt diesen ressourcenschonenden Anbau und genießen dabei trotzdem vollen Geschmack und beste Qualität.


Einkauf und Lagerung

Im deutschen Freiland-Anbau beginnt die Erntezeit für Brokkoli im Mai und dauert dann witterungsbedingt bis in den November. Brokkoli macht auch eine mehrtägige Lagerung nichts aus. Wickeln Sie ihn einfach in Frischhaltefolie ein und legen Sie ihn in den Kühlschrank. Achtung: Bei zu warmer Lagerung verliert Brokkoli täglich bis zu zehn Prozent seines Vitamin C. Beim Einkauf sollten Sie darauf achten, dass er kräftig grün ist und keinen Gelbstich hat.

Tipp vom Erzeuger

Karsten Milz

Um Brokkoli länger aufzubewahren, blanchieren Sie die Röschen und frieren Sie diese dann ein. Bei Bedarf nehmen Sie die entsprechende Menge aus dem Gefrierfach. So bleiben die Vitamine erhalten.

Brokkoli gibt es auch von diesen Erzeugern